Elektroauto-Carrera

Spannende SUV Konzepte von Mitsubishi

Kaum ist die Internationale Automobil Ausstellung in Frankfurt einschließlich aller Spätfolgen verdaut, wartet die nächste Autoshow auf das Interesse der Branche.

Während der 43. Tokio Motorshow nutzt Mitsubishi die Gunst der Stunde um gleich drei auffällige Konzeptstudien der Öffenlichkeit zu präsentieren. Die drei SUV-Studien zeigen mit einer neu entwickelten Designsprache nicht nur die Funktionalität und Sicherheit moderner SUVs sondern auch mit den wegweisenden „@earth“-Technologien wo Mitsubishi demnächst hin will.

Der Fullsize SUV Mitsubishi GC-PHEV

Mitsubishi Concept GC-PHEV

Beim Concept GC-PHEV handelt es sich um ein allradgetriebenes Fullsize-SUV der nächsten Generation. Das zugehörige Plug-in-Hybridsystem, bestehend aus einem 3,0-Liter-V6-Kompressormotor mit variabler Ventilsteuerung („MIVEC“), Hochleistungs-Elektromotor, Hochleistungsbatterie und einem achtstufigen Automatikgetriebe, garantiert dabei Geländefähigkeiten, die man von einem vollwertigen Allround-SUV erwartet. Das Namenskürzel „GC“ steht für „Grand Cruiser“ und soll die Vision eines Fahrzeugs transportieren, das einen repräsentativen Auftritt mit klassenführender Umweltfreundlichkeit kombiniert.

Der Crossover Mitsubishi XR-PHEV

Mitsubishi Concept XR-PHEV

Die kompakte SUV-Studie Concept XR-PHEV – ebenfalls Vertreter einer kommenden Mitsubishi-Fahrzeuggeneration – ist darauf ausgelegt, ein hohes Maß an Dynamik und Fahrspaß zu vermitteln. „XR“ bedeutet „Crossover Runner“ und steht für coupéartige Designmerkmale und sportliche Agilität, die das Fahrzeug vor allem in urbaner Umgebung ausspielen kann. Die Studie verfügt über ein Frontantriebs-Layout sowie ein Plug-in-Hybridsystem mit 1,1-Liter-„Downsize“-Turbotriebwerk mit Direkteinspritzung und MIVEC-Technologie. Den elektrischen Antriebspart übernehmen ein kompakter, hocheffizienter Leichtbau-E-Motor und eine leistungsstarke Batterieeinheit.

Der kompakte SUV-Van Mitsubishi AR

Mitsubishi Concept AR

Dritter Botschafter aus der Mitsubishi-Zukunft auf der Tokio Motorshow 2013 ist der Kompaktvan Concept AR („Active Runabout“), der die Handlichkeit eines kompakten SUV mit dem flexiblen Raumkonzept und der Reisequalität einer MPV-Limousine vereint. Als Antrieb dient in diesem Fall ein Mild-Hybridsystem mit 1,1-Liter-Direkteinspritzer-Turbolader-MIVEC-Triebwerk.

Wie bei allen Konzeptstudien wird die Zeit zeigen ob es bis zur Serienreife kommt oder ob es nur bunte Luftblasen bleiben die hier gezeigt wurden.

via Mitsubishi Presse | Foto/Animationen:  Mitsubishi (2013)

***** :-)*****

SEMA – Mazda zeigt den 3er und 6er im Rennanzug

Aktuell tobt sich die Tuningszene ja bekanntlich in Las Vegas auf der diesjährigen SEMA Show aus. SEMA Time – Vegas Baby!! Die Amis verstehen es seit Jahren, dort neue Trends zu etablieren und zu zeigen was „State of the art“ ist. Nicht umsonst treibt sich dort auch der gute JP (Jean-Pierre Kraemer) von JP Performance aka PS Profi herum um sich neue Inspirationen zu holen. Etwas weiter unten findet Ihr ein Video von den Sachen die JP in Las Vegas so begegnet sind!

Mazda nutzt die Messe um in Sachen Mazda 3 und Mazda 6 zu zeigen was man sich als Hersteller so vorstellt, hat man doch schließlich mit MAZDASPEED eine eigene Motorsportcompany im Haus. Die auf der Messe gezeigten Wagen sind entsprechen dabei den aktuellen Modellen der 3er und 6er Baureihe, weisen aber einige Veränderungen auf:

  • Neben auffälligen Lackierungen sind die in Las Vegas vorgestellten Konzepte mit speziellen Sportfahrwerken sowie mit aerodynamischen Bauteilen wie Frontdiffusor und Heckspoiler ausgestattet.
  • pfeilförmigen Motive an Seite und Stoßstange
  • Aerodynamik-Kit aus schwarz abgesetzten Front-, Seiten- und Heckdiffusor
  • Heckspoiler
  • Brembo-Hochleistungsbremsanlage
  • schwarze 20-Zoll-Felgen (beim Mazda 6 Club Sport Concept)

Unter der Motorhaube der Limousine arbeitet der 2,2 Liter große SKYACTIV-D Dieselmotor, mit dem der Mazda6 in diesem Jahr auch die GRAND-AM GX Meisterschaft bestritten und dominiert hat. Der 129 kW/175 PS starke Selbstzünder wird 2014 auch in den USA eingeführt.

Neben dem oben beschriebenem Club Sporet Concept offeriert Mazda zwei weitere Ausstattungslinien.

Vector 3 Concept
Mode statt Motorsport heißt es beim feuerroten Vector3 Concept. Unterschiedlich dunkle Schattierungen betonen die Sicken und die elegante Linienführung des Viertürers. Natürlich dürfen Hochleistungsreifen von Yokohama auf 19-Zoll-Felgen von Rays, Brembo-Bremsen und Sportfahrwerk nicht fehlen.

 

Ceramic 6 Concept
Auch das Ceramic 6 Concept wartet mit einem unkonventionellen Exterieur auf: Im Stile von Couture-Kleidern und fließenden Stoffe überziehen zarte, silberfarbene Streifen gleichmäßig die weiße Mittelklasselimousine. Sie sollen Ruhe und Klarheit ausstrahlen. Der Innenraum mit seinem hochwertigen, weichen Leder, eleganten Ziernähten und ineinander überlaufenden Webmustern scheint direkt aus der Modemetropole Mailand zu stammen: Schwarzes Leder an Lenkrad, Handbremse und Mittelkonsole bildet den perfekten Kontrast zu den weißen Sitzen und der Armlehne.

Leider werden die dort gezeigten Fahrzeuge nur auf dem US-Amerikanischen Markt erhältlich sein. Schaut euch trotzdem die Bilder an und holt euch Inspiration für den eigenen Wagen.

via Mazda Presse | Fotos: © Mazda (2013) | Video: © JP Performance (2013)